Lippen- und Zungenbändchenkorrektur

Korrekturen von Lippenbändchen und Zungenbändchen

Korrekturen von Lippen- und Zungenbändchen sind in der Regel dann erforderlich, wenn sie funktionelle oder ästhetische Beeinträchtigungen verursachen. Bei bezahnten Patienten können tief ansetzende Bändchen zu Zahnfleischrückgang führen, während sie bei Prothesenträgern den Prothesenhalt verschlechtern oder gar nicht gewährleisten.

Wenn das Zungenbändchen zu kurz ist, wie es bei circa 5 Prozent aller Neugeborenen der Fall ist, kann die Zunge in ihrer Beweglichkeit behindert werden und somit Probleme beim Sprechen oder Schlucken verursachen. Hier kann ein kurzer ambulanter Eingriff Abhilfe schaffen, bei dem das Häutchen, das die Zunge mit dem Zungenboden verbindet, eingeschnitten oder durchtrennt wird.

Auch eine Korrektur oder Durchtrennung des Lippenbändchens ist anhand eines kleinen und unkomplizierten chirurgischen Eingriffs möglich. Das Lippenbändchen verbindet die Lippeninnenseite mit Ober- oder Unterkiefer und befindet sich zwischen den Schneidezähnen. Wenn es zu straff oder zu hoch angesetzt ist, kann dies zu einem Spalt zwischen den mittleren Schneidezähnen und dadurch beim Sprechen zum Lispeln führen.

In der Praxis von triadent in Berlin-Mitte werden Lippen- und Zungenbändchenkorrekturen bei Kindern oder Erwachsenen ambulant und unter Narkose und somit schmerzfrei durchgeführt.

Rosenthaler Straße 63/64
10119 Berlin
Tel +49 (0) 30 32 29 52 410
Fax +49 (0) 30 32 29 52 419
praxis@triadent-mitte.de


Mo-Fr 08:00 - 21:00 Uhr

   

Besuchen Sie uns auch facebook
auf Facebook

Anruf: +49 (0) 30 32 29 52 410

Mail: praxis@triadent-mitte.de

Adresse: Rosenthaler Str. 63/64, 10119 Berlin